Backpapier

Backpapier oder lieber Back- und Auflaufformen einfetten?

Hier mal ein paar Infos und Gedanken, seine Meinung muss sich jeder selbst bilden.

Backpapier ist Zellstoff mit einer hauchdünnen Silikonschicht.
Es gibt auch unbeschichtetes Backpapier. (Habe ich auch noch nicht ausprobiert. Muss mal im Bio-Markt schauen.)
Herstellung und Entsorgung verbrauchen Ressourcen, Energie und produzieren Müll.
Das Reinigen der Backform oder des Backblechs auch.
Wie bei allem: Die Menge machts und nichts sollte zum Zwang werden.

Alternativ kann auch Butterbrotpapier verwendet werden. Das funktioniert aber nur bei wenig feuchtem Backgut (wie z.B. die Müsliriegel oder Plätzchen), da Butterbrotpapier nicht feuchtigskeitsbeständig ist. Und es sollte nicht bei hohen Temperaturen verwendet werden, weil es anfangen kann zu brennen.

Ob Backpapier Schadstoffe an das Backgut weitergibt und, wenn ja wieviele, wird unterschiedlich beschrieben.
Es gibt Grenzwerte für diese Stoffe, die als unbedenklich eingestuft werden. (Weiß unser Körper, dass die Stoffe ihm dann nichts anhaben dürfen? :-)  )

Eine amtliche Seite aus Niedersachsen zum Thema:
http://www.laves.niedersachsen.de

Seite mit umfangreicher Liste über Schadstoffe, nicht nur für Baustoffe:
http://www.baubegriffe.com